Thai-Curry mit Reis

Thai-Curry mit Reis

Thai-Curry mit Reis

Susanne Baier
Mal was anderes
Gericht Main Course
Land & Region Asiatisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Wok-Pfanne, Karottenreibe, Kochtopf

Zutaten
  

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 St. Zwiebel
  • 1 Glas Bambussprossen 330 g
  • 1 Dose Kokosmilch 400 ml
  • 1 St. Karotte
  • 100 g Brokkoli
  • 3 EL Grillgewürz
  • 3 EL Garam Marsala Curry normales Curry geht auch
  • 1½-1 Teel. Thai Curry Paste
  • Salz
  • Bratfett mit Buttergeschmack
  • 250 g Reis je nach Geschmack Jasmin- Basmati oder normalen Reis

Anleitungen
 

  • Vorbereitung:
    Das Hähnchenbrustfilet waschen und gut abtrocknen, halbieren und in dünne Scheibchen schneiden.
    Die Zwiebel schälen, halbieren und kleinschneiden.
    Die Karotte waschen, schälen und mit der Reibe in lange Stifte reiben.
    Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen.
    Zubereitung:
    Für den Reis den Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen, salzen und heiss werden lassen. Den Reis wie auf der Packung angebeben zubereiten.
    Die Wok-Pfanne erhitzen, (eine normale Pfanne geht natürlich auch). Etwas Bratfett reingeben und heiss werden lassen.
    Zuerst die Zwiebel glasig dünsten, dann das Hähnchenbrustfilet zugeben und von allen Seiten anbraten.
    Das Fleisch gut mit Grillgewürz würzen.
    Die Bambussprossen abtropfen lassen und kalt abspülen und zum Fleisch geben und weiterbraten.
    Dann die vorbereitete Karotte und den Brokkoli zugeben. Mit der Kokosmilch auffüllen und auf kleinerer Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen.
    Zwischenzeitlich das Curry und die Curry-Paste zugeben. Achtung, die Curry Paste ist sehr scharf und muss vorsichtig dosiert werden. Probieren und wenn notwendig mit Salz und den Gewürzen nachwürzen.
    Mit frischen Orangenscheiben und Petersilie garnieren.
    Guten Appetit!
Menü schließen