Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Suppe
Portionen 10

Equipment

  • großer Kochtopf 15 l, Tupperzerkleinerer, Kochlöffel mit langem Stiel

Zutaten
  

  • 6000 g Rindfleisch
  • 15 St. Zwiebeln
  • 15 St. Karotten
  • 6 St. Paprika rot
  • 15 St. Kartoffeln
  • 7 Flaschen Tomaten geschält und zerkleinert a 690 g
  • 1 1/2 P. Fleischbrühwürfel
  • Bratfett mit Buttergeschmack
  • Grillgewürz
  • Paprika
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • Chilliflocken

Anleitungen
 

  • Vorbereitung:
    Das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Das gelingt am besten mit dem Tupperzerkleiner oder einer Küchenmaschine.
    Das Gemüse, also die Kartoffeln, die Karotten und die Paprika waschen, schälen und in sehr kleine Stücke schneiden.
    Zubereitung:
    Einen ausreichend großen Topf parat stellen (15 l Topf).
    Die Bratpfanne erhitzen, in etwas Butterfett portionsweise das Gulasch anbraten, wenden und wenn es von allen Seiten schön braun ist ordentlich mit Grillgewürz würzen und in den vorbereiteten Kochtopf geben. So weitermachen bis alles Fleisch angebraten ist.
    Dann in der gleichen Pfanne ebenfalls mit etwas Butterfett die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten und zum Fleisch geben.
    Jetzt den großen Kochtopf ebenfalls erhitzen. Die Pizzatomaten zum Fleisch geben und jede Dose mit Wasser füllen und ebenfalls zugeben.
    Die Fleischbrühwürfel zugeben und mit einem langen Kochlöffel umrühren.
    Die vorbereiteten Karotten, dann die Kartoffeln und zum Schluß die Paprika zugeben und ordentlich rühren.
    Im Topf sollten jetzt alle Zutaten eben mit Wasser bedeckt sein. Ansonsten noch etwas Wasser auffüllen.
    Unter Rühren die Suppe aufkochen lassen und dann auf die niedrigste Stufe zurückschalten und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen.
    Die Suppe probieren und je nach Geschmack mit Paprika, frisch gemahlenem Pfeffer und vorsichtig mit Chili würzen. Das Chili entwickelt seine Schärfe erst mit der Zeit, deshalb vorsichtig dosieren.
    Dann den Topf abschalten und erst wieder wenn die Suppe gebraucht wird erwärmen.
    Die Suppe erwärmen und probieren und evtl. nachwürzen, wers sehr scharf mag kann auch Sambal Oelek zugeben.
    3 EL Mondamin in 100 ml kaltes Wasser auflösen und die Suppe damit binden. Falls sie zu scharf geworden ist kann man sie mit Kaffeesahne abmildern.
    Die Suppe eignet sich vorzüglich für Partys oder Geburtstage, da sie gut am Abend vorher oder am Morgen zubereitet werden kann.
Menü schließen